Treppenlift Kosten Krankenkasse – So sparen Sie eine Menge Geld!

Treppenlift Kosten Krankenkasse – So sparen Sie eine Menge Geld!

Einen Treppenlift kann man sich nicht einfach von heute auf morgen anschaffen. Vorher gilt es einiges zu klären. Das betrifft, wie bei jedem Produkt, die Recherche und das Vergleichen von verschiedenen Anbietern und Modellen. Allerdings muss man auch im Voraus erst einmal die nötigen Voraussetzungen für dieses Gerät schaffen. Denn nicht jedes Treppenhaus eignet sich auch für jeden Lift. Je nachdem für welches Modell man sich später entscheidet, benötigt man beispielsweise ein Schienensystem, welches entlang der Treppe verläuft. Der Preis kann dabei in Abhängigkeit von der Länge der Strecke stark variieren. Allgemein ist ein Lift keine sonderlich günstige Anschaffung, aber es wird sich später auszahlen. Schließlich ist man mit dem Hilfsmittel unabhängig und behält einen Teil der Selbstständigkeit, was sich äußerst positiv auswirken wird.

Unterstützung durch die Krankenkasse

Doch es gibt eine Möglichkeit, die Geräte günstiger zu erwerben. Die Lösung ist hierbei die Unterstützung der Krankenkassen. Die Treppenlift Kosten Krankenkasse sind allerdings auch abhängig von der jeweiligen Krankenkasse. Grundvoraussetzung für diese Art der Unterstützung ist, dass man gesetzlich versichert ist. Ein weiterer wesentlicher Aspekt betrifft den Pflegegrad. Egal wie hoch dieser eingestuft wird, sobald man einen Pflegegrad hat, erhält man auch finanzielle Unterstützungen. Allerdings werden von den Treppenlift Kosten Krankenkasse nicht alle Kosten übernommen. Es wird immer nur ein Teil von der Endsumme bezahlt. Je höher dann hierbei der Pflegegrad ist, desto mehr Geld erhält man auch und desto weniger muss man selbst zahlen.

Beantragung

Den entsprechenden Zuschuss muss man anschließend nur noch bei der Krankenkasse beantragen. Dieser kann den für die Treppenlift Kosten Krankenkasse an sich genutzt werden oder aber auch für die Kosten der anfallenden Umbaumaßnahmen. Es ist hierbei aber äußerst wichtig, dass man diesen Antrag bereits vor dem Einbau eines Liftes stellt, ansonsten muss man sämtliche Umbaumaßnahmen aus der eigenen Tasche bezahlen.

Qualitative und hochwertige Treppenlifte

Alle diese Vorteile gelten aber wie gesagt nur, wenn man gesetzlich versichert ist. Wenn außerdem beide Partner gesetzlich versichert sind und auch noch in einen Pflegegrad eingestuft sind, dann kann sich der Betrag der Treppenlift Kosten Krankenkasse für Sie noch besser auswirken. Somit zahlt man zusammen noch einmal deutlich weniger für den Treppenlift, als wenn man sich ihn alleine kauft. Sind Sie nur privat versichert, können Sie leider nicht von solchen Zuschüssen profitieren. Doch hier sollte man nicht zu sehr darauf achten, möglichst viel Geld zu sparen. Denn letztendlich bezahlt man bei einem Treppenlift dann weniger, um ein höheres Risiko für das eigene Leben einzugehen. Dabei sollte einem das Geld nicht wichtiger, als das eigene Leben sein. Man sollte lieber qualitative und ausreichend getestete Lifte erwerben. So ist man auf de sicheren Seite.

Kommentare sind geschlossen.