Wellpappe

Wellpappe

Wellpappe ist ein Zellstoffprodukt mit vielen Vorteilen. Gern wird es in der Industrie als Verpackungsmaterial verwendet. Viele Vorteile zeichnen das Produkt aus. Es ist leicht in der Handhabung, auf der anderen Seite hält es alle Güter stabil zusammen. Besonders gern wird diese speziell gefertigte Pappe als Transportverpackung verwendet. Zudem ist sie nach mehreren Verwendungen zu 100 % recyclebar. Also umweltfreundlich und nicht teuer.

Wellpappe
Wellpappe

Wie wird Wellpappe hergestellt?

Das Verfahren zur Herstellung ist nicht ganz so einfach, wie später die Pappe selber. Sie entsteht durch das Zusammenkleben von einer gewellten Platte mit mindestens einer glatten Platte. Aber die meisten Wellpappen sind beidseitig mit je einer glatten Platte beklebt. Der Rohstoff dazu ist Papier. Um die Wellpappe selber herzustellen sind mindestens bis zu neun Papierbahnen erforderlich. Aber wie sagt man so schön, „Papier ist geduldig“. Na, mal Spaß beiseite, Wellpappe ist ein wertvolles und umweltfreundliches Verpackungsmaterial. Durch die Wellen erhält diese Pappe eine außerordentliche Stabilität und durch die glatten Außenseiten kommt das Volumen dazu, eine echt stabile Konstruktion.

Die Natürlichkeit und Arten der Wellpappen

Alles beginnt mit der Herstellung. Diese Pappe wird aus Bruchholz hergestellt. Das betrifft aber nur 20 % der Frischfasern welche zur Herstellung benötigt werden. Rohpapier und Leim sind die Hauptbestandteile bei der Herstellung. Da Wellpappe vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen des Waldes besteht, können Pappen dieser Art sehr leicht recycelt werden. Alles gelangt in einen ökologischen Kreislauf zurück. Die Umwelt dankt es mit Sicherheit.

Wellpappen gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Da wären die einseitigen Wellpappen. Diese bestehen aus nur einer Welle und einer glatten Deckbahn. Dann gibt es die einwellige Pappe, welche aus einer Wellpappe besteht, die von zwei Seiten beklebt ist. Bei den zweiwelligen Wellpappen ist zwischen den zwei gewellten Teilen eine glatte Pappe dazwischen. Die sogenannte Schwerwellpappe dient zur sicheren Verpackung von Schwergut Verpackungen. Vierwellige Pappe wird durch neun glatte Papierbahnen gehalten und sicherer gemacht.

Eine Besonderheit bei den Wellpappen sind die, die für den Transport für Lebensmittel dienen. Diese werden dann speziell aus frischen Naturfasern gefertigt. Jede Welle hat auch eine Bezeichnung. Die Höhe der Welle bestimmt die Bezeichnung. Die kleinste Welle ist die F-Welle und die größte unter den Wellen ist die CAA-Welle. So unterschiedlich wie eine jede Welle ist, so verschieden ist ihr Einsatzgebiet.

mehr dazu: https://www.delkeskamp.de/wellpappe/

Die verschiedenen Wellpappen und ihr Einsatzgebiet

Damit Sie auch immer die richtige Wellpappe für Ihren individuellen Transport auswählen, sollten Sie sich vorher beraten lassen. Besonders, wenn es sich um größere Transportgüter geht. Die Art des zu transportierenden Gutes bestimmt die Art der Verpackung.

Das reicht von einem einfachen Karton aus Wellpappe bis zu Schwerlastverpackungen. Diese Güter werden professionell verpackt mit einer einwelligen Außenhülle und mit einem dreiwelligen Innenring. Perfekt, wie die Wellpappe selber.

Die Kommentare sind geschloßen.