Durchsuchen nach
Schlagwort: Garten

So gelingt Ihnen der Gartenumbau

So gelingt Ihnen der Gartenumbau

Auch Gärten unterliegen dem Wandel der Zeit. Zu einem Traumgarten bedarf es einer Inspiration und guten Ratschlägen von Experten. Ein Gartenexperte überzeugt durch Erfahrung und Vorstellungskraft. Oft genügt ein Blick und er sagt einfach, was zu tun ist. Sie sollten aber wissen, diese Umgestaltung ist ein Projekt, welches nicht in einer Woche umgesetzt wird. Eine gute Planung ist wichtig, in welche Richtung soll es dann gehen, wie soll der zukünftige Garten aussehen? Erschaffen Sie sich Ihr persönliches Freizeitparadies, in dem Sie abschalten können vom Stress des Alltags.

Eine gute Planung ist das A & O

Bei einer Planung sollten Sie daran denken, wie sollte denn nun Ihre zukünftige Gartenoase aussehen. Die Liebe liegt im Detail. Sicherlich sollte der Garten im aktuellen Trend liegen, sich aber doch von den anderen Gärten unterscheiden, so individuell wie möglich und ganz nach Ihrem Geschmack. Schon allein welche Steine Sie für eine neue schöne Steinmauer oder die Wege verwenden sollten, muss durchdacht werden und im geistigen Bild erscheinen. Das können Granitsteine, Natursteinplatten oder die wunderbare Polygonalplatte sein. Erleben Sie die Vielfalt an Steinen im Baumarkt oder bei einem Gartenspezialisten Ihrer Nähe. Lassen Sie sich inspirieren von neuen Trends 2020. Ein Garten der heutigen Zeit ist ja nicht nur ein Nutzgarten, es ist eher eine kleine Wohlfühloase. Aber die Zeichen der Zeit stehen auf der anderen Seite auch wieder im Selbstanbau von Gemüse und Obst. Dieser Abschnitt des Gartens kann aber leicht mit eingepflegt werden. Dieses „Feld“ könnte durch eine kleine Mauer abgegrenzt werden. Unter natursteinbrueche.de finden Sie eine große Auswahl.
Hochbeete kommen immer mehr zum Einsatz, in ihnen können die unterschiedlichsten Pflanzen eingesetzt werden und geerntet wird, nie wieder im Bücken. Setzen Sie Ihrem Garten Grenzen mit Natursteinen. Diese kleinen Mauern werden immer beliebter. Holz ist auch ein wunderbarer Werkstoff, ein Fußboden auf Ihrer Terrasse sieht nicht nur warm aus, er ist auch unvergänglich. Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihren Garten und träumen Sie ein bisschen dabei. Es wäre doch auch schön, wenn in einer lauschigen Ecke ein Pavillon stehen würde umgeben von hohen Gräsern und angestrahlt durch Strahler. Licht ist immer wieder ein beruhigender Punkt und setzt besondere Ambiente.

natursteinbrueche.de

Outdoor Wohnen ist modern geworden

Lassen Sie doch das Wohnen drin und draußen einfach miteinander verschmelzen. Wunderbare Lounge-Gartenmöbel lassen Ihre Terrasse einfach zum Wohnzimmer werden. Wohnlandschaften machen es möglich. Sollte diese Freizeitfläche dann noch mit Natursteinplatten abgerundet werden, dann ist es eine kompakte Sache. Granitsteine und Polygonalplatte bieten sich auch hier an. Diese Terrasse kann auch in wunderbares Licht getaucht werden und durch grüne Gräser aufgewertet werden. Lassen Sie es zu, dass Ihr Garten ein einziges Paradies wird.

 

Welche besonderen Vorteile entstehen bei dem Gartenhochbeet?

Welche besonderen Vorteile entstehen bei dem Gartenhochbeet?

Das Gartenhochbeet ist beliebt, weil es die schonende Körperhaltung ermöglicht. Gearbeitet wird je nach Höhe auf dem Stuhl sitzend oder auch im Stehen. Besonders für die Menschen mit Rückenproblemen bieten sich die Hochbeete besonders an. Im Vergleich zu dem normalen Beet ist auch eine größere und frühere Ernte bei dem Hochbeet möglich. Der Grund dafür ist, dass sich die Erde schneller erwärmt und die Entwicklung der Pflanzen wird damit begünstigt. Das Gartenhochbeet kann dabei auch als Frühbeet genutzt werden. Es muss dafür nur die Abdeckung mit Folientunnel oder Vlies erfolgen. 

Was ist bei dem Gartenhochbeet zu beachten?

Oft gibt es in einem Garten einen ungeeigneten oder schlechten Boden und hierfür bietet sich das Gartenhochbeet an, die es bei hortico – DESIGN & GARTEN gibt. So ein Hochbeet Bausatz kann sehr gut mit Erde befüllt werden und dies ist oft einfacher, als den Gartenboden zu verbessern. Als Nachteil des Hochbeetes muss nur genannt werden, dass Wasser schneller verdunstet, weil sich das Beet schneller erwärmt. In den Trockenphasen bedeutet dies für die Gärtner, dass mehr gegossen werden muss. Die Hochbeete sind für alle geeignet, welche aus Platzgründen keine andere Möglichkeit haben oder die gerne nur in dem kleinen Stil gärtnern möchten. Es kann sogar dann gegärtnert werden, wenn es sich nicht um einen klassischen Nutzgarten handelt. Beispielsweise kann es sich auch um einen Balkon, eine Terrasse oder um einen betonierten Hinterhof handeln. Bei dem Gartenhochbeet können halbreifer Kompost und Grünabfälle gut verwertet werden und der Kompost ist spätestens nach fünf Jahren ganz verrottet.

Wichtige Informationen für das Gartenhochbeet

Wichtig ist für das Hochbeet immer, dass auf den optimalen Standort geachtet wird. Im Anschluss kann der Standort schließlich nicht mehr einfach verändert werden. Das Hochbeet sollte zumindest den halben Tag lang Sonne erhalten. Ruhig kann das Hochbeet in die Nähe von Hecke oder Haus gestellt werden. Der geschützte Standort kann dann die frühen Frostschäden verringern und der Ertrag wird gesteigert. Wichtig bei dem Gartenhochbeet ist nur, dass sämtliche Seiten luftumströmt sind. Generell kann dann alles gepflanzt werden, worauf die Gärtner gerade Lust haben. Genutzt wird alles, was auch sonst in einem Beet verwendet wird. Gemeint sind beispielsweise Blumen, Kräuter oder Gemüse. Nur bei dem Anbau von Gemüse kann es Sinn machen, wenn gewisse Arten zusammen gepflanzt werden. Optimal für das Hochbeet ist Gemüse, welches sehr hoch wird oder nur langsam wächst. Bohnen oder Tomaten können dabei als Beispiele genannt werden. Ein Gärtner kann das Hochbeet im Winter dann so lassen, wie es ist. Wintergemüse kann im Winter ohne Probleme angepflanzt werden und dazu gehört Grünkohl. Empfohlen wird immer nur, dass das Beet mit Vlies abgedeckt wird.

Richtige und wirksame Poolpflege durch passendes Poolzubehör

Richtige und wirksame Poolpflege durch passendes Poolzubehör

Bestimmtes Poolzubehör gehört zur Grundausstattung und zur Pflege eines Pools. Das Wasser im Pool hält sich langfristig nur durch die richtige und gute Pflege sowie mit richtigen Mitteln. 

Filteranlage und Filterreiniger

Die Filteranlage stellt das wichtigste Poolzubehör dar. Ohne die Filteranlage kippt der Pool um und wird grün. Besonders zu empfehlen sind Sandfilteranlage. Das Wasser wird bei diesen Anlagen mit Hilfe von Quarzsand gefiltert und gereinigt. Das saubere Wasser wird dann zurück in den Pool geführt. Der Poolfilter ist ein wesentlicher Teil des Pools. Ein Filterreiniger befreit den Filter von Rückständen. Das Wasser wird dadurch nicht trüb. Ein Kescher befreit zudem den Pool von pflanzlichen Rückständen und Fremdkörpern.

Leiter und Skimmer

Eine Leiter ist ebenfalls ein wichtiges Poolzubehör, um sicher in und aus dem Pool zu kommen. Es gibt Einbauleiter, die man in das Becken hängt, sowie Hochbeckenleiter mit Treppenstufen an beiden Seiten, die man über den Rand stellt. Die Stufen müssen stabil und fest verankert sein, sich aus einem rostfreien Material zusammensetzen sowie einen Rutschschutz haben.
Blätter und Käfer sind leider nicht zu vermeiden. Durch sie wird das Wasser grün und trüb. Dagegen helfen Skimmer. Skimmer sind kleine Geräte, die die Verschmutzung anziehen und an die Pumpe weitergeben. Das Wasser wird in der Pumpe gefiltert und dann in den Pool wieder abgegeben. Verfügbar sind Einhänge-Skimmer für die einfachen Quick-Up Pools. Für größere Schwimmbecken werden Skimmer direkt in die Anlage eingebaut.

Poolthermometer und Poolchemie

Ein Poolthermometer stellt ein erforderliches Poolzubehör dar. Ein Thermometer zeigt die genaue Temperatur des Wassers im Pool an. Es bietet ebenfalls Unterstützung bei der Poolpflege, denn je höher die Temperaturen sind, desto schneller vermehren sich Algen und Bakterien.
In jedem Pool sind Bakterien, Krankheitserreger sowie Viren zu finden. Durch eine hohe Temperatur vermehren sich diese Bakterien und Viren, aber auch Algen können entstehen. Mit bestimmter Poolchemie kann dem entgegengewirkt werden. Die Krankheiterreger können mit entsprechender Poolchemie vernichtet werden. Der Hauptbestandteil ist Chlor, das in Form von Tabletten oder als Granulat verfügbar ist.

Dosierschwimmer, Bodensauger und Kescher

Bei der Pflege des Pools ist ein Dosierschwimmer als Poolzubehör sehr wichtig. Er gibt Chemikalien zur Wasseraufbereitung in den Pool ab. Die Dosierschwimmer werden mit Chlortabletten gefüllt und ins Wasser gelegt. Im Wasser geben sie regelmäßig das Mittel ab.
Ein Bodensauger sorgt für ein klares Wasser. Das Wasser muss nicht erst abgelassen werden, um den Boden sauber zu machen.
Mit einem Kescher kann man regelmäßig Verschmutzungen, wie zum Beispiel Blätter oder Käfer, aus dem Pool rausfischen.

Was ist beim Betonzäune kaufen zu beachten?

Was ist beim Betonzäune kaufen zu beachten?

Viele Gartenbesitzer entscheiden sich heute dazu, dass sie Betonzäune kaufen. Die Zäune bieten schließlich auch jede Menge Vorteile, die nicht unterschätzt werden dürfen. Der Zaun besteht meist aus den rechteckigen, fertig gegossenen Zaunelementen und diese können bis zu der gewünschten Höhe aufeinandergesetzt sein. Die Nuten werden zwischen den Elementen meist mit Pfosten in das Erdreich einbetoniert. IN die Nuten werden die Zaunelemente geschoben und der Zaun wird durch die Pfosten stabil aufrecht gehalten. Sogar Zäune mit der Höhe von über 2,50 Metern sind dabei möglich.

Was ist beim Betonzäune kaufen wichtig?

Wichtig beim Betonzäune kaufen ist, dass es verschiedene Optiken gibt. Die Zaunelemente werden gegossen und deshalb ist fast jede Struktur der Oberflächen möglich. Es gibt klassische Designs, den Landhaus-Stil oder auch den mediterranen Stil. Von Hersteller zu Hersteller gibt es natürlich ebenfalls weitere Unterschiede. Damit ein Zaun dann authentisch wirkt, sind viele Farbtöne und Farben möglich. Die besonderen Vorteile liegen an dem Material an sich, wenn sie mit weiteren Zaunartenverglichen werden. Bei Beton handelt es sich um ein dauerhaftes und haltbares Material. Außerdem ist Beton fast pflegefrei und sehr langlebig. Wird der Zaun einmal gekauft, hält dieser meist ein ganzes Leben lang.

Wichtige Informationen beim Betonzäune kaufen

Durch das Material gibt es das hohe Maß an Sichtschutz und auch einen sehr guten Schallschutz. Bei dem wahrgenommenen Schall ist sogar eine Halbierung mit dem Betonzaun möglich. Ist der Zaun relativ hoch, handelt es sich um den allgemeinen Schutz für ein eigenes Grundstück und die Einbruchsgefahr kann reduziert werden. Ein besonderer Vorteil dürfte allerdings immer das Kosten-Nutzen-Verhältnis sein. Pauschal kann zu den Kosten nicht viel gesagt werden, denn je nach Ausführung können die Preisunterschiede hoch sein. Auch beim Betonzäune kaufen muss zwischen einfachen Modellen und den Premium-Modellen unterschieden werden.

Wer sich den Aufbau selbst zutraut, der kann die Zaunelemente auch einzeln kaufen. Sonst gibt es gesamte Pakete mit Lieferung und Montage. Die Kosten sind abhängig von der Höhe des Zauns, von der Länge des Zauns, der Gestaltung und Zaunsausführung und auch von den Kosten der Montage. Zu beachten sind immer auch Betonversiegelung, örtliche Gegebenheiten und die Kosten für das Fundament. Bei der Höhe ist wichtig, dass es je nach Bundesland und Gemeinde rechtliche Informationen gibt. Jeder kann sich über die genehmigungsfreie Höhe entsprechend informieren. Beton ist dann das mineralische und raue Material und meist wird der Schutzanstrich nicht benötigt. Der Anstrich ist jedoch aus optischen Gründen in manchen Fällen gewünscht. Durch den Anstrich kann auch der Moos- und Algenbefallverhindert werden.

 

 

 

Hochbeete aus Lärche liegen voll im Trend

Hochbeete aus Lärche liegen voll im Trend

Jedem der einen Garten besitzt sollte der Begriff Hochbeet Lärche nicht fremd sein. Es sind spezielle Beete für den Garten oder Balkon die nicht auf dem Boden angelegt sind. Solche Hochbeete sind sehr vorteilhaft. Auf der einen Seite schont man durch die angenehme Höhe seinen Rücken, auf der anderen Seite bildet sich auch nicht so schnell das ungeliebte Unkraut. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Schnecken durch einen integrierten Schneckenzaun kaum eine Chance haben ihre Leckereien zu erreichen. In eine Hochbeet Lärche wachsen außerdem die Pflanzen wesentlich schneller.

Besonderheiten von einem Hochbeet Lärche

So ein Hochbeet Lärche ist einfach eine tolle Sache. Es sieht in einem Garten nicht nur gut aus, sondern dient auch für den eigenen Gemüseanbau. So ist es nämlich sehr einfach dieses Beet auf der Höhe zu pflegen und das Gemüse zu ernten. Hochbeete sind sehr klimafreundlich und zu dem bieten Sie einen ökologischen Mehrwert. Kauft man sich ein solches Beet hat man durch die Langlebigkeit lange viel Freude daran. Jeder der ein solches Hochbeet Lärche besitzt möchte es nicht mehr missen. Es macht einfach viel Freude seinem Hobby zu frönen. Das Hochbeet ist sehr massiv und besteht aus gehobeltem Holz und wird dann mit Profilen aus Aluminium verschraubt. Um es vor Mäusen zu schützen ist extra ein engmaschiges und feuerverzinktes Gitter am Boden eingearbeitet. Des Weiteren wird innen extra eine Schutzfolie angebracht um es vor zu hoher Feuchtigkeit zu schützen. Durch einen praktisch integrierten Handlauf bietet das Hochbeet Lärche die Möglichkeit sich zwischendurch festzuhalten oder auch Werkzeug abzulegen. Quer liegende Streben sorgen dafür, dass sich das Beet nicht verformt. Außerdem sind die innen liegenden Aluwinkeln aus rostfreiem Material gefertigt.

Zubehör für ein Hochbeet aus Lärche

Baut man also sein eigenes Gemüse an, so gibt es wirklich praktisches Zubehör. Sowohl ein Folientunnel als auch ein Schutznetz dienen dazu, dass man noch zügiger ernten kann und die Ernte auch vor sämtlichen Einflüssen geschützt wird. Dadurch das das Netz reißfest und engmaschig ist haben Eindringlinge wie Käfer oder Schnecken keine Chance. Der Aufbau ist total simpel gehalten. Rundbögen werden am äußeren Rand befestigt. Zusätzlich sorgen kleine Haken und Gummibänder für den perfekten Halt. Ein Folientunnel ist ebenfalls sehr einfach zu handhaben. Er lässt sich prima sowohl über die kurze als auch über die lange Seite öffnen.

Hochbeet aus Lärche – Anbau und Ernte

Haben Sie nun ein Hochbeet Lärche im Garten oder Balkon aufgestellt, so können Sie sie direkt mit den Anbau starten. Hier sind eine Vielzahl an Obst- und Gemüsesorten denkbar. Beispielsweise eignen sich Zwiebeln, Tomaten, Radieschen, aber auch Kräuter oder Erdbeeren. Blumen können selbstverständlich auch gesät werden. Ein Hochbeet Lärche ist aktuell sehr angesagt. Hiermit macht die Gartenarbeit einfach Spaß.

Sie sind neugierig geworden? Dann lesen Sie hier weiter.