Durchsuchen nach
Monat: Juli 2020

Die Bude um die Ecke ist ein wertvoller Treffpunkt für Groß und Klein

Die Bude um die Ecke ist ein wertvoller Treffpunkt für Groß und Klein

Trinkhallen haben auch in unserem Jahrhundert immer noch eine faszinierende Wirkung auf den Verbraucher und vor allem in Großstädten sind viele der „Buden um die Ecke“, wie diese oft liebevoll genannt werden nicht mehr wegzudenken. Buden oder Trinkhallen gibt es schon seit vielen Jahrzehnten und waren vor etwa hundert Jahren der absolute Renner im Rhein-Main-Gebiet und vor allem im Ruhrgebiet.

Als in den 70er und 80er Jahren immer mehr Discounter und Supermärkte ihre Pforten öffneten, mussten einige der Buden um die Ecke ihre Türen schließen, da sich der Betrieb aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr rentierte. Dennoch stehen bis heute noch einige der begehrten Trinkhallen hartnäckig in den Wohngebieten Deutschlands. Die Besitzer betreiben ihre Trinkhallen mit sehr viel Herz und Einsatz. Sie fühlen sich in ihrer Existenz bedroht, vom Staat gibt es kaum Hilfe und so müssen die Betreiber jedes Jahr sehen, wie sie über die Runden kommen.

Trinkhalle
Schon in den 70er und 80er Jahren ein beliebter Treffpunkt

Gemeinsamkeit und Persönlichkeit wird groß geschrieben

Bei Befragungen von Anwohnern aus der Nachbarschaft, steht eindeutig fest, dass diese ihre Trinkhalle oder ihre Bude um die Ecke brauchen. Sei es, um sich mal eben die beliebte Tüte mit allerlei Süßkram zu besorgen oder sich einen Durstlöscher zu kaufen. Im Grunde geht es vielen Anwohnern gar nicht so sehr, sich einen Durstlöscher kaufen zu können. Es geht vielmehr um ein vertrautes Miteinander und eine persönliche Ansprache des Betreibers. Der kennt nämlich seine Kunden meistens ganz genau. So wird täglich neben frischen Brötchen und der Zeitung der neuste Klatsch und Tratsch ausgetauscht und so mancher hat seine ganz eigene Lebensgeschichte zu erzählen. Viele Betreiber der Buden um die Ecke sind nicht nur Verkäufer, sondern hören sich geduldig die Geschichten der Kunden an und haben nicht selten sogar richtig gute Ratschläge parat.

Die Bude ist mehr als nur Einkaufen um die Ecke

Kein Wunder also, dass große und kleine Leute gerne die Trinkhallen besuchen, um sich auszutauschen. Es wird gelacht, geredet und manchmal auch geweint, wissen die Besitzer zu berichten. Es ist alles sehr persönlich, so etwas kann kein Supermarkt bieten. Die Bude um die Ecke ist also längst mehr, als nur mal eben die Tüte mit Süßes zu besorgen. Die meisten der Buden haben auch am Sonntag geöffnet und wird von den Anwohnern auch oft genutzt. Sei es ein Päckchen Nudeln oder Toilettenpapier zu besorgen, dass am Vortag vergessen wurde im großen Supermarkt einzukaufen. In der Bude um die Ecke findet sich fast alles. Sogar eine Fanta Exotic kaufen ist möglich, berichtet ein kleiner Grundschüler, der gerne zur Bude um die Ecke läuft, um sein erstes Taschengeld auszugeben. Die Bude um die Ecke ist und bleibt ein beliebter Treffpunkt, der hoffentlich noch bald bestehen bleibt.

Bei rechtlichen Auseinandersetzungen gleich einen Anwalt aufsuchen

Bei rechtlichen Auseinandersetzungen gleich einen Anwalt aufsuchen

Anwälte haben im Volksmund keinen guten Ruf und gelten quasi als Blutsauger oder als Rechtsverdreher. Dabei sind solche Schauermärchen meist völliger Unsinn. Denn viele Menschen sind froh darüber, dass es Anwälte gibt, die für das Recht kämpfen. In die Situation, einen Anwalt zu benötigen, kann schließlich jeder schnell mal kommen, auch völlig unverschuldet. Dann ist es gut, wenn man den passenden Anwalt in Hattingen findet, der einen dabei unterstützt, das eigene Recht durchzusetzen. Schließlich sind Recht haben und Recht bekommen hierzulande sehr oft zwei unterschiedliche Paar Schuhe und selbst, wenn man Recht hat, so braucht es manchmal einen Anwalt aus Hattingen, der dieses Recht dann auch konsequent durchsetzt und die Gegenpartei in die Knie zwingt.

Ein Anwalt in Hattingen kann bei vielen Angelegenheiten helfen

Es gibt viele Situationen im Leben, in denen man einen Anwalt Hattingen sehr gut gebrauchen kann. Nicht nur, wenn man selbst zum Beispiel einer Straftat bezichtigt wird oder einen erheblichen Verkehrsverstoß begangen hat, sollte man immer einen Anwalt aufsuchen. Auch bei anderen Lebensumständen ist ein Anwalt aus Hattingen ein guter Ansprechpartner, der einem weiterhelfen kann. So ist es beispielsweise bei Scheidungen von Gesetz aus verpflichtend, dass die beiden Ehegatten anwaltlich vertreten werden. Zwar kann man sich in so einem Fall einen Anwalt teilen, aber in den meisten Fällen wird doch von jedem Ehepartner ein eigener Anwalt eingeschaltet. In einem solchen Fall ist es also ein Muss, einen Anwalt einzuschalten. Aber auch, wenn man beispielsweise zum Opfer einer Straftat geworden ist oder eines Unfalls, ist es immer gut, einen Anwalt aus Hattingen hinzuzuziehen, um beispielsweise Schmerzensgeld zivilrechtlich einzuklagen, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Zudem gibt es natürlich auch in anderen Situationen manchmal Hürden, die man besser anwaltlich klären lässt, zum Beispiel wenn es Probleme mit Behörden gibt oder beim Bau des Eigenheims nicht alles glatt läuft.

Für spezielle Angelegenheiten zum Fachanwalt gehen

Einen Anwalt in Hattingen aufzusuchen, wenn es rechtliche Probleme gibt, ist nie verkehrt. Je nachdem, um welche Rechtsangelegenheiten es sich dabei handelt, sollte man natürlich zu einem Fachanwalt gehen. Gibt es beispielsweise strafrechtliche Ermittlungen gegen einen oder ist man Opfer einer Straftat geworden, dann ist ein Fachanwalt für Strafrecht sicherlich ein guter Ansprechpartner. Geht es eher um Scheidung oder Unterhalt, dann ist ein Fachanwalt für Familienrecht die richtige Adresse. Schließlich gibt es Fachanwälte für sämtliche Rechtsgebiete, so auch für beispielsweise Verkehrsrecht, Sozialrecht, Mietrecht, Baurecht, Erbrecht oder andere Gebiete, sodass diese Anwälte dann auch eine besondere Qualifikation für das jeweilige Fachgebiet mitbringen. Sie haben sich darauf spezialisiert und kennen sich in diesen Rechtsgebieten besonders gut aus. Mit solchen Fachanwälten an der Seite stehen die Chancen dann nicht schlecht, das eigene Recht durchzusetzen und am Ende nicht nur Recht zu haben, sondern auch Recht zu bekommen.

Passende Schilder für die Industrie

Passende Schilder für die Industrie

Im industriellen Kontext werden einige unterschiedliche Schilder benötigt. So können auf diesen wichtige Sicherheits- oder Betriebshinweise vermerkt sein. Ebenso können diese speziellen Industrieschilder den Weg weisen oder Maschinen kennzeichnen.

Industrieschilder machen auf wichtige Aspekte aufmerksam
Dank passender Schilder auf wichtige Aspekte hinweisen

Die Schilder sollten dabei hochwertig sein und sich an den konkreten betrieblichen Bedürfnissen orientieren. Daher sollten diese von professionellen Anbietern gefertigt werden. Einen solchen finden Sie etwa in der Primo Full-Service Werbeagentur GmbH .