Durchsuchen nach
Schlagwort: Wolle

Das Fell der Alpaka

Das Fell der Alpaka

Das Alpaka gehört zur Familie der Kamele und genießt hier in Deutschland eine hohe Beliebtheit. Zu unterscheiden sind zwei Arten der bekannten Tierart: Das Huacaya und das Suri. Bei der ersten Spezie zeigen sich die Wollfasern gekräuselt und fein. Die Grannhaare sind von guten Züchtern stets gepflegt. An seinem Glänzen lässt sich erkennen, wie es um das Wohlbefinden der Tiere steht. Nur so lässt sich eine optimale Wollqualität garantieren. Bei teuren Produkten wird das Schulter- und Rückenhaar zur Verarbeitung von hochwertigen Produkten genutzt. Bei der Suri- Rasse zeigt sich die Fellstruktur gelockt und glatt. Die beiden Rassen unterscheiden sich für den Laien kaum. Das Durchschnittsgewicht beträgt bei einem gesunden Tier sechzig Kilogramm. Alpakas sind neugierig, lebhaft und lassen sich gern freiwillig von der Wolle befreien.

Weich und Allergikerfreundlich

Nicht nur das Wesen und die gutmütige Art der Spezies verzaubert die Herzen. Auch das Fell ist hierzulande favorisiert, denn es zeichnet sich durch seine hohe Allergikerfreundlichkeit aus. Ein Wunder ist es nicht, denn das Material glänzt regelrecht durch seine vielen, positiven Eigenschaften. Seine Faserstärke von 22 Mikron zeigt sich zehnmal feiner als ein menschliches Haar. Die Stoffe kratzen nicht, sondern zeigen ihre positive Eigenschaft durch ihre weiche Struktur. Auf diese Weise sind sie optimal für Schafwollallergiker geeignet. Die enge Schuppenstruktur lässt keine kalte Luft durch, und die Haut kann atmen. Für Sommerkleidung sorgt die Alpaka Wolle für einen stetigen Wärmeausgleich, und nimmt den menschlichen Schweiß optimal auf. Feuchtigkeit wird abgesondert, was das Material sehr attraktiv für Kleidung, wie zum Beispiel Socken, macht.

Der Tragekomfort von Kleidung mit Alpaka Wolle besteht an warmen als auch kalten Tagen gleichermaßen. Natürlich hat das hochwertige Produkt seinen Preis, was sich jedoch schnell mit seinen Eigenschaften abgleicht. Alpaka Wolle ist: Langlebig, schmutzabweisend, strapazierfähig, feuchtigkeitsabweisend sowie undurchlässig gegen jede Art von UV Strahlen. Für die Fasern und die Kleidungen an sich bestehen unterschiedliche Feinheiten. Je feiner sich eine Faser zeigt, umso besser, aber auch teurer zeigt sich die Qualität. Produkte, wie zum Beispiel eine Alpaka Decke ist sehr weich, und nicht reizend gegenüber empfindlicher Haut, mehr darüber bei Hansa-Farm. Von Familien wird die Wolle besonders geliebt. Beim An- und Ausziehen der Kleidung, oder beim Einkuscheln einer Decke bleibt die statische Wirkung aus. Das Material bietet eine antistatische Eigenschaft. Es kann nicht entflammen, und ist relativ pflegeleicht. Einfärbungen der Wolle sind bei ihrer Herstellung nicht notwendig. Jedes Alpaka ist sehr farbenfroh. Somit gibt es die Wolle beispielsweise in natürlichen Farben wie rotbraun, grau, schwarz, beige und weiß.

Flauschige Alpaka Wolle – Warum Sie so beliebt ist

Flauschige Alpaka Wolle – Warum Sie so beliebt ist

Die sehr feine Alpaka Wolle stammt von Alpakas, eine Tierart aus Peru, die mittlerweile auch in Deutschland erfolgreich gezüchtet werden. Die angenehme und feine Wolle verfügt über besondere Eigenschaften, die oftmals mehr als nur eine wärmende Funktion hat. Ebenso ist das auch ein Grund, warum Alpaka Wolle zu einen die edelsten Zwirne und somit auch teuersten Produkten des gesamten Marktes gehört.

alpaka wolle

Thermoeigenschaften der Alpaka Wolle

Warum wiederum die Alpaka Wolle so wertvoll ist, wird einem beim Blick auf die entsprechende Faserstruktur schnell klar, denn die Fasern sind hohl und weisen daher eine einmalige Thermoeigenschaften auf, die wiederum das Tragen von Kleidungsstücken aus Alpaka Wolle im Winter wie auch im Sommer möglich machen.

  • Die Wolle speichert im Winter die Wärme des Körpers
  • Die Fasern isolieren die Kälte und sorgen damit für ein Wohlsein an sehr kalten Tagen
  • Im Sommer hingegen wird für einen Wärmeausgleich gesorgt, da die Fasern die Wärme abzustoßen können
  • Feuchtigkeit und Schweiß wird von den Fasern aufgenommen und entsprechend abgeführt. Das ist auch ein Grund, warum insbesondere Socken aus Alpaka Wolle einen hohen Tragekomfort haben
  • Das Kleidungsstück bleibt auch von unangenehmen Gerüchen verschont, da die Fasern Eiweißmoleküle enthalten und somit den Schweiß neutralisieren

Hoher Tragekomfort

Ein hoher Tragekomfort an kalten und heißen Tagen ist allerdings nicht der alleinige Grund, warum die Nachfrage von AlpakaWolle so stark steigt. Denn in den südamerikanischen Anden sind die Menschen meistens einer sehr starken Witterung ausgesetzt, sodass wiederum die Kleidung möglichst widerstandsfähig sein muss. Daher bietet sich Alpakawolle sehr gut an:

  • Besonders langlebig
  • Vor allem schmutzabweisend
  • Sehr strapazierfähig
  • Feuchtigkeitsabweisend
  • Kaum Verfilzungen
  • Keine Durchlässig für UV-Strahlen

Vor allem das sehr schöne Hautgefühl ist dabei auf sehr feine Fasern zurückzuführen, da deren Schuppenstruktur mit etwa 0,4 Mikron sehr stark und eng beieinander liegen. Somit ist die Fertigung von äußerst leichten Kleidungsstücken sehr gut möglich und der entsprechende „Kratzeffekt“, den man von anderer Wolle her kennt, bleibt somit aus.

Gut für Allergiker

Alpakawolle ist ebenfalls für Allergiker eine sehr gute Wahl. Denn vor allem die antibakterielle Wirkung, die aufgrund eines sehr geringen Anteils von Wollfett entsteht, macht eine Bildung von möglichen Bakterien, die bis hin zu Infektionen und anderen Krankheiten führen könnte, ziemlich unmöglich. Der besondere und natürliche Glanz trägt sein entsprechend Übriges dazu bei, um die Alpaka Wolle zu einem sehr begehrten Rohstoff zu machen. Der besondere Glanz verschwindet sogar dann nicht, wenn man die Wolle färbt, was allerdings in keiner Weise notwendig ist, da man Alpakawolle in verschiedenen Farben kaufen kann, wie zum Beispiel in Beige, Weiß, Schwarz, Grau, Braun sowie viele rotbraun Töne.

Somit ist die Wolle vom Alpaka eine gute Alternative gegenüber anderen Woll-Arten. Im Internet gibt es verschiedene Shops, die Alpaka Wolle anbieten, zum Beispiel der Shop von fairalpaka.de